anjasicking.nl

Türkçe Deutsch

GÜNAH

“Bazen o polisleri ve ihanetimi düşünüyorum. Bunu şimdiye kadar hiç kimseye anlatmadım. Günahımı sessiz kalarak gizledim. Bunu yazmak bile benim için çok zor oldu… zincirde bir halkadan başka bir şey olmadığımı anlasam da.”

Anna’nın ailesinin evi bir yangında yok olunca müzik eserleri yayınlayan De Malapert’in yanında hizmetçi olarak çalışmaya mecbur kalır. Efendisinden çok etkilenir ve boş zamanlarını onu etkilemenin yollarını hayal ederek geçirmeye başlar.

De Malapert, Anna’nın kendisine olan ilgisinden habersizdir. Gündüzleri dükkanda çalışıyor, geceleri de opera notalarını uyarlıyordur; tek eğlencesi arkadaşı Everard Borghold’un ara sıra yaptığı ziyaretlerdir.
Ancak Anna’nın saplantısı giderek derinleşir ve bu gece yarısı eğlencelerini gizlice dinlemeye başlar ve gizemli efendisi hakkında üçü için de tehlikeli olacak daha çok şey öğrenir.

Hem kendisini hem de “kendisini adamak istediği tek adam”ı istemeden bir felakete sürükler.

 

Çevirmen: Nurcan İnce Ateş   

 

RADIKL KİTAP / 09/04/2010 TUNA KİREMİTÇİ

  

'Kadın ve Aileden Sorumlu Devlet Bakanı Aliye Kavaf'ın eşcinselliği 'biyolojik bir bozukluk', hatta 'hastalık' olarak tanımladığı, kendisine birtakım kişilerin destek verdiği günlerde, elime ilginç bir kitap geçti: 1965 doğumlu Hollandalı yazar Anja Sicking'in romanı 'Günah'

Edebiyat gerçekten ilginç sanat: Ülkenizin geçmişiyle ilgili yazdığınız roman, bir başka ülkenin güncelliğine eldiven gibi oturabiliyor.

 

 

Bu arada, Anja Sicking'in profesyonel müzisyen olduğunu da söylemek gerek. Kendisi, gördüğü klasik müzik eğitiminden gayet güzel yararlanmış yazarken. De Malapert'in melankolik dünyasıyla ilgili ayrıntıları, ancak bir müzisyenin varabileceği inceliklerle anlatıyor.

 

Sicking'in romanı, atmosferi ve müzik sevgisiyle biraz Alain Courneau'nun 'Dünyanın Tüm Sabahları' filmini hatırlatıyor insana. Ama zaten o da bir roman uyarlamasıydı değil mi? Yazar bize uzun uzun gençlik günahlarından bahsederdi.'

 

 

Bizim Kitaplar

Kalem Agency 

 

 

 

Anja Sicking Biyografi

 

Biyografi

 

Anja Sicking Lahey’de doğdu ve Kraliyet Müzik ve Dans Konservatuvarında klarnet eğitimi gördü. Diplomasını aldıktan sonra the Ebony Quartet (Ebony Dörtlüsü) gibi çeşitli oda müziği topluluklarında yer aldı ve zaman zaman da senfoni orkestralarında çaldı. Geleneksel müzik yöntemlerinin dışına çıkmaktan haz aldığını daha öncesinden keşfetmiş olduğundan bir sokak senfoni orkestrasıyla (Ricciotti Topluluğu) bir kaç kez turneye çıktı ve bu turnelerde diğer yerlerin yanı sıra Moskova’ya da gitti ve Kızıl Meydan’da çaldı. Ayrıca bir kaç müzikal tiyatro yapımına da katkıda bulundu.

 

Zaman geçtikçe hikayeler yazmaya da başladı. Bir Hollanda sanat ve kültür programı için radyo öyküleri yazmaya davet edilmesi ve bir edebiyat ödülü alması yazmaya devam etmesi konusunda kendisini yüreklendirdi. Hem yazmak hem de müzik yapmak zor olduğundan edebiyatı seçti.

 

İlk romanı The Keurisquartet (Keuris Dörtlüsü) (Hollandalı modern besteci Tristan Keuris’in adıyla anılan dörtlü) 2000 yılında genç Hollandalı yazarlara verilen önemli bir ödüle (the Marten Toonder/Geertjan Lubberhuizenprijs) layık görülmekle kalmayıp diğer iki edebiyat ödülüne de aday gösterildi. Romanın senaryo çalışması  beyazperdeye aktarılmak üzere halen devam etmektedir.

 

İkinci romanı Günah (The Silent Sin) (2005) da çok başarılı oldu. Diğer ödüllerin yanı sıra Uluslararası IMPAC Dublin Edebiyat Ödülü’ne aday gösterildi.

 

Yazar ayrıca New York’daki the Pen World Voices (PEN Dünya Sesleri Edebiyat Festivali) ve Vancouver International Writers Festival (Vancouver Uluslararası Yazarlar Festivali) gibi bazı festivallere katıldı.

 

 

Friends for four years

Nurcan İnce Ateş Biyografi

 

Nurcan İnce Ateş (İstanbul Üniversitesi, Edebiyat Fakültesi, İngiliz Dili Eğitimi, İngilizce Öğretmenliği Bölümü 1999 mezunu; Uludağ Üniversitesi İ.İ.B.F Ekonometri Bölümü 1991 mezunu serbest kitap çevirmeni) 1968 yılında Adana’da doğmuş, İstanbul’da büyümüştür. 1999-2008 yılları arasında Yıldız Teknik Üniversitesi Yabancı Diller Yüksekokulu Modern Diller (İngilizce) Bölümünde Öğretim Görevlisi olarak çalışmıştır. 2000 yılında başladığı çevirmenlik deneyimini, 2003 yılından bu yana İngilizce’den Türkçe’ye yaptığı çevirilerle kitap çevirmeni olarak sürdürmektedir.

 

Yayınlanmış kitap çevirileri arasında James Patterson’ın Güller Kırmızıdır, Menekşeler Mavidir ve Büyük Kötü Kurt (Goa Yayıncılık, 2006-2008), Michel Faber’in Cesaret Beşlisi (Sel Yayıncılık, 2008) ve Anja Sicking’in Günah (Anemon, 2010) adlı romanları yer almaktadır. Roman dışı çevirileri arasında Söylem ve İdeoloji: Mitoloji, Din, İdeoloji adlı kitapta yer alan Teun A. Van Dijk’ın “Söylem ve İdeoloji: Çok Alanlı Bir Yaklaşım” adlı makalesi (Su Yayınevi, 2003), Richard A. Posner’ın Kapitalizmin Çöküşü : 2008 Krizi ve Ekonomik Bunalıma Giriş (Bizim Kitaplar, 2009) adlı kitabı yer alır. Ayrıca, Harvard Medical Schoo- Aile Sağlık Rehberi (Bizim Kitaplar, 2009) adlı kitabın beş bölümünün çevirmenidir.

 

Şu anda eşiyle birlikte Muğla’nın Köyceğiz ilçesinde yaşamaktadır.

 

 

 

Die Magt des Monsieur de Malapert

2005 SchirmerGraf Verlag
ISBN-10: 3865550207 | ISBN13: 978-3865550200
Aus dem Niederländischen von Barbara Heller
SchirmerGraf Verlag


"Ende Dezember lag morgens eine hauchdünne Eisschicht auf dem Wasser in der Kanne, die in meiner Kammer stand...Doch ohne daß ich etwas gesagt hatte, legte Monsieur an diesem Tag zwei zusätzliche Decken auf mein Bett. Er schien nachts genauso zu frieren wie ich."
Amsterdam, 1725. Bei einem Brand in ihrem Elternhaus haben Anna und ihre Schwester Suzanne alles verloren. Anna findet eine Anstellung bei dem eleganten, scheuen Musikalienhändler Monsieur de Malapert. Voller Pflichtbewußtsein bemüht sie sich, ihren Aufgaben als Magd perfekt nachzukommen, hofft aber insgeheim, daß sie eines Tages erkannt wird als diejenige, die sie standesmäßig wirklich ist. Immerhin kann sie lesen und schreiben...Sie ist zunehmend fasziniert von Malapert, der seinerseits, versunken in seine Partituren, Anna gar nicht wahrzunehmen scheint. Annas Phantasien über die unbekannte Seite ihres Dienstherrn blühen auf und sie versteigt sich in Hoffnungen...bis sie schließlich das wahre Geheimnis Malaperts erahnt.

Anja Sicking, geboren in Den Haag, ausgebildete Konzertklarinettistin, wurde für ihren ersten Roman Het Keuriskwartet mit dem Marten Toonder/Geertjan Lubberhuizen Prize für das beste Debüt 2001 ausgezeichnet. Der Roman wird derzeit verfilmt.
Anja Sicking lebt mit ihrer Familie in Amsterdam.


www.impacdublinaward.ie

  

Words Without Borders

 

Pressestimmen

KulturSPIEGEL
"Erschreckend detailliert und spannend zu lesen, schildert Sicking vor der Kulisse eines authentischen Skandals ... die damaligen Vorstellungen von Moral und Sexualität" 

 Bücherpick
"dicht und gut geschrieben, feinfühlig und trotzdem nicht kompliziert - ein ausgezeichnetes Buch zum Verschenken."

Lesart

"Wer dieses Buch liest, fühlt sich, als sei er unversehens in ein Vermeer-Gemälde geraten... Anja Sickings Roman spielt zwar nicht zu Zeiten Vermeers, sondern im Jahr 1729, aber sie schreibt mit der sinnlichen Kraft des Genrebildmeisters... Der aufrichtige Ton ihrer Ich-Erzählerin nimmt für dieses Buch ebenso ein wie die kluge Dramaturgie ihrer Geschichte."

Ostthüringer Zeitung
Ein "Roman über unterdrückte Gefühle und verbotene Leideschaften ... Anja Sicking erzählt sensibel und anrührend die Geschichte einer Dienstmagd, die ihre Träume verliert, weil sie Komplizin und Zeugin wird."

Kulturkueche.de
"wie ein Blick durch ein Guckloch in die damalige Zeit"

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung

 

Atmosphärisch stark und von suggestiver Kraft sei dieser im 18. Jahrhundert spielende Roman, lobt Rezensent Harald Eggebrecht. Aus der Perspektive der Magd Anna wird deren ungewollte "verräterische Verwicklung" in das Schicksal ihres Dienstherren Monsieur de Malaparte nach und nach aufgeschlüsselt. Der Autorin gelinge es, findet Eggebrecht, die Geschichte zwischen Magd und Monsieur "sanft zu erotisieren". "Sanft" meint dezente Hoffnungen auf Seiten Annas, aber auch eine Technik des "uneindeutigen, elliptischen Erzählens". Eindrucksvoll ist aus Sicht des Rezensenten sowohl der nach einem Muster konsequent durchkomponierte Aufbau als auch eine unaufdringliche Darstellung des historischen Ambientes. Auch der Rezensent verrät nicht, wen Anna tatsächlich verraten hat und ob Monsieur de Malaparte schließlich ein Opfer der historisch belegten blutigen Verfolgungen von Homosexuellen wird, die von ihm erwähnt werden.

 

 

http://www.buecher.de/shop/Amsterdam/Die-Magd-des-Monsieur-de-Malapert/Sicking-Anja/products_products/content/prod_id/14463087/

Biographie Anja Sicking

Anja Sicking, geboren in Den Haag, ausgebildete Konzertklarinettistin, wurde für ihren ersten Roman Het Keuriskwartet mit dem Marten Toonder/Geertjan Lubberhuizen Prize für das beste Debüt 2001 ausgezeichnet. Der Roman wird derzeit verfilmt.
Anja Sicking lebt mit ihrer Familie in Amsterdam.

Ihr von der Magazijn Redaktion beurteilter Roman De stomme zonde wurde von Barbara Heller ins Deutsche übersetzt und ist unter dem Titel Die Magd des Monsieur de Malapert erhältlich. Harald Eggebrecht (SZ, 11.April 2006) beschreibt den im 18. Jahrhundert spielenden Roman als atmosphärisch stark und von suggestiver Kraft. Die Geschichte zwischen Magd und Monsieur wird seiner Meinung nach „sanft erotisiert“.
Quelle: NiederlandeNet

 

Die Magd des Monsieur de Malapert ist auch in Englisch und Türkisch übersetzt.

 

Leseprobe

Collectie Atlas Van Stolk - Het geheugen van Nederland
Collectie Atlas Van Stolk - Het geheugen van Nederland

 

Eins

 

Im Nachhinein denke ich, daß ich die Stelle als Dienstmagd bei Monsieur de Malapert lieber nicht hätte annehemn sollen. Dann wäre alles anders gekommen, besser wahrscheinlich, und ich säße nicht in dieser kleinen Dachkammer. Es riecht hier wie im leergeräumten Kleiderschrank einer Frau, die unser Herrgott vor langer Zeit zu sich genommen hat.

     Das Dach fällt schräg ab. Ich kann nur in der Zimmermitte aufrecht stehen, ohne mit dem Kopf an die Holzverkleidung zu stoßen und mir die Haube schmutzig zu machen. Das Holz ist immer staubig. Dabei bin ich nicht etwa eine Schlampe, Schlunze, Huschel oder wie immer solche Personen genannt werden. Ich empfinde selbst den größten Widerwillen gegen diese Frauen. Rein von außen, rein von innen - so denke ich darüber. Doch sooft ich das Holz auch abwische: Immer ist der Staub wieder da, genau wie die Wanzen, die auch ein ums andere Mal wiederkommen.

     Es regnet, und statt mich gleich an die Arbeit zu machen und die Briefe, die halb vollgeschriebenen Tagebücher und sonstigen Papiere zu ordnen, die mich an Monsieur de Malapert erinnern, habe ich erst meine Sachen von der rechten auf die linke Seite der Kammer geschoben, damit sie nicht nass werden. Das Dach ist nämlich undicht. Ich bin dabei so leise wie möglich, sonst beschweren sich die Leute unten, die so gut waren, mich bei sich aufzunehmen. Das Ordnen all der Schriftstücke, die ich in der Truhe verwahre, ist keine Kleinigkeit, und es wird eine Weile dauern, bis ich damit fertig bin, zumal ich auch Monsieur de Malaperts und meine Geschichte aufschreiben will, in der Hoffnung, den Dingen auf diese Weise endgültig ihren Platz zuweisen zu können und nicht mein Leben lang von Hirngespinsten und Schuldgefühlen verfolgt zu werden.

     Seinerzeit fand ich Monsieur de Malaperts Angebot so verlockend, daß ich keinen Augenblick zögerte. Ich lernte ihn im Mai 1729 kennen; das ist nun schon zwölf Jahre her, auch wenn es mir viel kürzer scheint. Ich denke noch täglich an unsere erste Begegnung zurück. Seit ich nicht mehr bei ihm bin, hat sich nichts Nennenswertes mehr in meinem Leben ereignet. Ich hatte gute Gründe, auf sein Angebot einzugehen, und habe nicht unbedacht gehandelt. Ohnehin lasse ich mich selten von plötzlichen Einfällen, starken Gefühlen oder Verliebtheiten hinreißen, wie es bei anderen Menschen mitunter der Fall ist. Ich bin eine nüchterne Frau, die stets in erster Linie die Tatsachen im Auge hat. Auch jetzt, da ich alles niederschreibe, bemühe ich mich darum. Sprechen kann ich über das Geschehene bis heute nicht.

Biographie Barbara Heller

Barbara Heller lebt seit 1965 in Heidelberg. Die Diplom-Übersetzerin übersetzt aus dem Niederländischen, Französischen und Englischen. Zu ihrer Liste von mehr als fünftig Autoren gehören Georges Simenon, Salman Rushdie, Amitav Gosh, Philibert Schogt, Connie Palmen, Annie Fine.